LeadershipGarage 2018/2019

Auch in diesem Jahr hat die LeadershipGarage geforscht und Erkenntnisse praktisch nutzbar gemacht, es wurde diskutiert und beleuchtet, vieles gesehen und durchschaut – und vor allem haben wir das Jahr 2018 dazu genutzt, dem neuen Jahr 2019 und seinen Herausforderungen mit noch mehr Wissen entgegentreten zu können.  

Den Jahresauftakt machte die LeadershipGarage Lounge 01/2018, die sich in diesem Jahr mit dem Thema „Leading Innovation“ beschäftigte und auch selbst im innovativen Format, nämlich als interaktive Mitmach-Lounge konzipiert war. Zu den rund 120 Teilnehmenden dieser erfolgreichen Veranstaltung zählten unsere Unternehmens- und Projektpartner ebenso wie die vielen weiteren geladenen Gäste. Passend zum Thema dieser Lounge war auch der diesjährige Veranstaltungsort, das neue Libeskind-Zentralgebäude der Universität Lüneburg gewählt, dessen inspirierende Atmosphäre den vielfältigen Programmpunkten dieser Lounge den nötigen räumlichen und auch kreativen Freiraum bot, denn das vielfältige Programm bestand auch aus einer aktiven Design Thinking Session und brachte zum Schluss sogar gut 120 Papierflieger an den Start.

120 Teilnehmer im digitalen Höhenflug – auf der LeadershipGarage Lounge 01/2018.

Wer die Höhepunkte der LeaderhipGarage Lounge 01/2018 noch einmal Revue passieren lassen möchte, kann das hier tun.

Zum ersten Mal war bei dieser Lounge auch die LeadershipGarage Mittelstand mit an Bord, die im Januar dieses Jahres an den Start gegangen ist. Für diese erste Runde haben sich zehn mittelständische Unternehmen auf den Weg in ihre digitale Zukunft gemacht und werden im Laufe von zwei Jahren neue Formen der Führung diskutieren und erproben. Und sie werden wie alle anderen Unternehmenspartner der LeadershipGarage von unserem intensiven Austausch mit der Stanford University im Silicon Valley, der zweiten wissenschaftlichen Heimat von Prof. Dr. Sabine Remdisch, profitieren.

Unter der Rubrik „Lernen an anderen Orten“, die ein fester Bestandteil jeder LeadershipGarage ist, haben die neuen Unternehmenspartner in diesem Jahr bereits bei IAV, Telefónica und Diehl Station gemacht – was sie dort erlebt haben, ist hier, hier und hier noch einmal genauer nachzulesen. Auch ein gemeinsamer Besuch der IBM-Lounge auf der CeBit 2018 stand auf dem lehrreichen Programm. Hier konnten die Teilnehmenden unter anderem aufschlussreiche Einblicke in die künftige Verknüpfung von Führung und Künstlicher Intelligenz gewinnen. Aktuell testet IBM beispielsweise, wie Manager datenbasierte Vorschläge für die Gehaltserhöhungen ihrer Mitarbeitenden erhalten können.

Vom Allgemeinen ins Spezielle ging es für die Projektpartner dann in ihren jeweils spezifischen Case Studies, die das Team LeadershipGarage mit jedem Unternehmen auf dessen individuelle Herausforderungen im Zuge der digitalen Transformation maßschneidert.

Das Jahr der Erkenntnisse

Zu einem weiteren Jahreshöhepunkt brachen die Unternehmenspartner dann im März und im Rahmen des Fachsymposiums „Inside Silicon Valley“ auf. Unter der ortskundigen Leitung von Prof. Dr. Sabine Remdisch hatten sie hier, im Herzen der digitalen Zukunft die Gelegenheit, Innovationspionieren wie Google, aber auch innovativen Startups über die Schulter und in deren Erfolgsrezepte zu schauen. Weitere Einblicke in die vielfältigen Aspekte des diesjährigen Leithemas „Leading Innovation“ boten zudem die zahlreichen Vorträge ausgewählter Stanford-Professoren und Valley-Praktiker.

Technische Innovationen im Digital Leadership Lab laden zum spielerischen Ausprobieren ein (Foto: Wandelt/Leuphana)

Um die Erfolgsbedingungen des Führens und Arbeitens in der digitalen Arbeitswelt künftig auch vor Ort studieren zu können, richtete die LeadershipGarage im Laufe dieses Jahres das Digital Leadership Lab ein. Die Idee dieses Digital-Labors ist es, Führungskräften aller Unternehmensgrößen und Branchen mit den relevanten Tools der digitalen Arbeitswelt zusammenzubringen. Hier werden künftig innovative Anwendungen und neue Arbeitsweisen praktisch ausprobiert und unter wissenschaftlicher Leitung zu erfolgreichen Digital- und Innovationskulturen entwickelt. Zu den Anwendungen dieses Labs zählen Hardwarelösungen wie beispielsweise interaktive Whiteboards, Webkonferenzsysteme oder Datenbrillen für Mixed Reality Szenarien sowie Softwarelösungen für Digital Collaboration oder datengestützte Führungsentscheidungen. Auch eine Design Thinking Box steht bereit und lässt Führungskräfte erlernen, wie sie eine positive Kultur des innovativen Denkens in ihren Unternehmen vorantreiben können. Im Oktober wurde das Digital Leadership Lab offiziell eröffnet und hat nun seinen festen Platz im Zentralgebäude der Leuphana Universität Lüneburg. Mehr über das Digital Leadership Lab finden Sie hier.

Eine weitere Bereicherung im Repertoire der LeadershipGarage stellt die Zusammenarbeit mit dem Manager-Barometer dar. Im Rahmen dieser vielbeachteten Umfrage, die jährlich von der Personalberatung Odgers Berndtson umgesetzt wird, platziert sich die LeaderhipGarage mit eigenen Teilthemen und untersuchte bereits die Erfolgsparameter des Ambidextrous Leadership. Dieses Führungskonzept erfasst die beiden Dimensionen erfolgreichen Führungsverhaltens „Explore“ und „Exploit“, womit einerseits das Erforschen, Erkunden, Aufschließen und andererseits das Nutzen, Auswerten und Verwerten von Ergebnissen beschrieben ist. Beide Dimensionen zusammen schaffen die Voraussetzung für Kreativität und Innovationsleistung im Unternehmen. Um herauszufinden, in welchem Maße und wie stark beide Dimensionen des Führungsverhaltens im Unternehmen vorhanden sind, dient künftig das aus dieser Studie herausgearbeitete Ambidextrous Leadership-Profil.

Die zweite und soeben abgeschlossene Studie im Rahmen des Manager-Barometers beschäftigt sich mit den Merkmalen einer erfolgreichen Innovations- und Digitalkultur. Zentrale Themen dabei sind der Digitalisierungsgrad der Unternehmen, Merkmale ihrer Unternehmenskultur und Indikatoren des Unternehmenserfolgs. Mit dem aus dieser Studie entwickelten „Digital Cultur Fit“ kann künftig leicht gemessen werden, wie gut ein Unternehmen für die Herausforderungen der digitalen Welt aufgestellt ist und an welchen Stellen genau eine Weiterentwicklung in Richtung Digitalkultur notwendig ist.

Startschuss 2019: die LeadershipGarage Lounge 01/2019

Wer die Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Studie im Einzelnen kennenlernen möchte, der besucht am besten die kommende LeadershipGarage Lounge 01/2019, die am 24. Januar 2019 in der Klassikstadt in Frankfurt stattfinden wird. Noch mehr Insights, Inspiration und Input bieten dort dann die vielfältigen Innovationsprojekte, die unsere Unternehmenspartner auf dem interaktiven Innovation Walk und dem „bühnenreifen“ Innovation Talk ganz unmittelbar mit Ihnen teilen werden. Neben den Innovationsprojekten unserer neuen Partner aus dem Mittelstand, erwarten Sie dort auch die Pilotprojekte von Großunternehmen wie Airbus, Deutsche Bahn oder der Bundesagentur für Arbeit.

Ein weiteres großes Thema unser LeadershipGarage-Aktivitäten 2019 wird „Führung und KI“ sein. Wir wollen wissen, wie sich Data-driven Leadership gestaltet und wie sich Unternehmen und Führungskräfte bestmöglich auf eine zunehmend datenbasierte Personalführung und -entwicklung vorbereiten und die sich hier bietenden Möglichkeiten konstruktiv nutzen können.

Wenn Sie also dem digitalen Wandel Ihres Unternehmens ebenso beherzt entgegensehen möchten wie dem nun anstehenden Jahreswechsel, dann können Sie sich hier noch schnell zu unserer LeadershipGarage Lounge 01/2019 anmelden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.