Das war die Lounge November 2021: Aktuelles aus dem Manager Barometer – Q&A mit Emanuel Pfister

110 Teilnehmende, die sich mittels Avatar durch unsere 3D-Umgebung bewegten, Ideen austauschen und in spannenden Sessions in den Bereichen Hybrid Leadership, der Arbeitsplatz von Morgen und Neue Technologien mitdiskutieren konnten: Das war unsere Lounge am 30. November 2021!

Mit von der Partie war Emanuel Pfister, Associate Partner der Personalberatung Odgers Berndtson. Emanuel gab uns blitzlichtartig interessante Einblicke in seine Ergebnisse des aktuellen Manager Barometers. In dieser Umfrage werden jährlich knapp über 2.200 Führungskräfte aus der DACH-Region befragt. Dieses Jahr geht es vor allem um die wahrgenommenen veränderten Arbeitsbedingungen sowie die Erwartungen und Anforderungen an die Führung von morgen.

Aktuelle Zahlen zur Arbeit im Home Office

Zur aktuellen Lage berichtet Emanuel zunächst, dass knapp mehr als die Hälfte der befragten Manager:innen einen eigenen Arbeitsplatz zu Hause hätten. Allerdings: nur knapp über ein Drittel der Befragten können sich im Home Office gut motivieren. Auch die allgemeine Zufriedenheit mit der Situation hat geringfügig abgenommen und liegt sogar unter einem Drittel: 26 % sehen sich als zufrieden und ausgeglichen, im Vergleich zu 29 % im Vorjahr.

Hohe Wechselbereitschaft

Hinzu kommt, dass eine überraschend hohe Anzahl der befragten ManagerInnen (51,9 %) tendenziell wechselbereit ist. Dieser Wert ist zwar etwas geringer als zu Anfang der Pandemie 2020 (55,5 %), lag jedoch in den Jahren davor bei 40 %. Hauptgrund der Wechselbereitschaft ist eine fehlende berufliche Perspektive, gefolgt von wahrgenommenen veränderten Rahmenbedingungen und Zweifel an der Innovations- und Zukunftsfähigkeit des jetzigen Arbeitgebers. Folgt die Frage, was die Hauptantreiber oder Motivatoren für Führungskräfte sind, um sie zu halten.

Das motiviert Führungskräfte

Der Faktor, der Führungskräfte am stärksten motiviert, ist die Sinnhaftigkeit der Aufgabe. Fast 60% wählen diesen Faktor auf Platz 1, dicht gefolgt vom Einsatz persönlicher Stärken und Begabungen sowie der Freude an der Führungsaufgabe.

Übrigens – gerade zum Thema „Sinnhaftigkeit der Aufgabe“ lohnt sich ein Blick ins Manager Barometer 2020/21, besonders auf die Ergebnisse der Befragung der LeadershipGarage (Seite 8), in denen wir uns mit der Entstehung eines shared purpose beschäftigen und die Frage beleuchten, wie Führungskräfte einen geteilten Purpose in ihr Team tragen – also das „Warum“ stärker in den Fokus ihres Handels rücken.

Danke, lieber Emanuel, für deinen spannenden Einblick ins Manager Barometer!

Tiefer in die Ergebnisse des neuen Manager Barometers 2021/2022 eintauchen könnt ihr hier: https://www.odgersberndtson.com/media/11152/ob-managerbarometer-2122.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.