Inside Silicon Valley 2018 an der Stanford University

An diesem Montag starten die Teilnehmenden der LeadershipGarage erneut zu ihrer Experience „Inside Silicon Valley“. Das viertägige Fachsymposium bereitet Leader auf ihre Aufgaben und besondere Rolle in der digitalen Zukunft vor – und zwar genau dort, wo diese Zukunft schon gelebte Arbeitswelt ist: im Herzen des Silicon Valley.

Innovation und Vernetzung sind die treibenden Kräfte jeder erfolgreichen Transformation hin zum digitalen Unternehmen. Neben der nötigen technologischen Ausstattung müssen Unternehmen sich dabei vor allem auf einen Mindset Shift und kulturellen Wandel vorbereiten, der von den Führungskräften ausgehend das gesamte Unternehmen erfasst. Denn es sind die Führungskräfte, die als Kulturträger in diesem Prozess vorangehen werden, um Innovation und Kommunikation quer durch das ganze Unternehmen anzustoßen. Ziel der jährlichen LeadershipGarage Experience „Inside Silicon Valley“ ist es daher, diesen Wandel und die digitale Kultur hautnah und direkt erlebbar zu machen und die entscheidenden Schritte in die digitale Zukunft hier vor Ort gemeinsam zu gehen.

Aus der Forschung der LeadershipGarage wissen wir, dass für die Innovationskraft eines Unternehmens neben dem regelnden und strukturierenden Führungshandeln auch die für kreatives, disruptives Denken und Handeln öffnende Führung wichtig ist. Wie sich dieses sogenannte Exploit- und Explore-Verhalten konstruktiv vereint und „Leading Innovation“ funktioniert, lässt sich wohl nirgendwo so klar ablesen wie im Silicon Valley.

Auf diese Fähigkeit, sich als Leader zukunftsorientiert aufzustellen, zielen die vier Teile ab, die sich die LeadershipGarage Experience als zentrale Themen auf die Fahnen geschrieben hat: Vor Ort und unmittelbar im Geschehen lernen Führungskräfte die Geheimrezepte des Silicon Valley verstehen, tauchen ein in die Innovationskultur, lernen ganz konkret, wie Neues schnell funktionieren kann und an welchen Stellen sie im eigenen Unternehmen ansetzen können, um den digitalen Wandel anzustoßen und auch die Mitarbeitenden für die digitale Zukunft bereit zu machen.

Vier Leitthemen – ein Ziel: Das Fachsymposium „Inside Silicon Valley“ der LeadershipGarage macht Führungskräfte auf dem Stanford Campus fit für die digitale Zukunft.

Mit Leben erfüllt werden diese Leitthema in den Vorträgen der für dieses Fachsymposium gewonnenen Professoren der Universität Stanford und Experten aus der Wirtschaft sowie der Startup-Praxis.

Vier Tage Wissen, Austausch, Diskussion und Networking

Den Anfang macht Prof. Dr. Keith Devlin, Professor für Mathematik in Stanford, bekannt als „The Math Guy“, und Gründer von BrainQuake, einer innovativen Lernplattform. Anhand der Erfolgs- und Wirkfaktoren des Silicon Valley wird er den Teilnehmenden erklären, warum Unternehmen hier so erfolgreich sind, warum Innovation hier so schnell an den Start gebracht wird und wie es das Silicon Valley schafft, so viel Mitarbeiterpotenzial vor Ort zu halten.

Larry Leifer, Mitbegründer der Design Thinking-Bewegung, wird die Teilnehmenden auf einen Walk & Talk durch seine Wirkungsstätte, die d.school der Stanford University und sein ME310 Lab mitnehmen und im Rahmen eines Design Thinking Workshops erläutern, wie Unternehmen die Kundenbedürfnisse in den Fokus nehmen und Empathie zur Schlüsselfähigkeit für Innovationserfolge machen können.

Wie sich Unternehmen als dauerhaft innovative Unternehmen etablieren können, erfahren die Teilnehmenden von Stefan Schnabel, Product Manager bei Google, der in seinem Vortrag die Schlüsselfaktoren der Google-Unternehmenskultur herausstellt und Einblick gibt, wie es Google schaffte, die für Ideengenerierung nötige „Psychological Safety“ aufzubauen. Und wo Unternehmen heutzutage den Hebel ansetzen müssen, um den digitalen Wandel anzustoßen, erfahren die Teilnehmenden zudem von Banny  Bannery, Gründer der Stanford Change Labs, nach dessen Vortrag sich das komplexe System „Unternehmen“ sicher besser analysieren lässt.

Im Workshop des erfolgreichen Valley-Gründers Jens Horstmann lernen die Teilnehmenden, wie Führungskräfte ihre Unternehmensmodelle an schnell wachsende, innovative Märkte anpassen und dabei auch Start-ups in ihre Entwicklung einbeziehen können.

Diese Themenvielfalt bietet das Fachsymposium „Inside Silicon Valley“ im Rahmen eines strukturierten Intensiv-Programms, das die besonderen Herausforderungen der digitalen Zukunft für Unternehmen über die Module „Erleben – Verstehen – Transferieren“ vermittelt. Die Teilnehmenden lernen forschungsbasierte und praxiserprobte Tools zur digitalen Transformation kennen. Zudem bietet dieses Fachsymposium einzigartigen Chancen der Vernetzung mit Unternehmensvertretern, Wissenschaftlern und den Digital Entrepreneurs aus aller Welt.

Geleitet wird die LeadershipGarage Experience auch in diesem Jahr von Prof. Dr. Sabine Remdisch, die seit 2014 als Gastwissenschaftlerin an der Stanford University zum Thema Arbeit und Lernen in der digitalen Arbeitswelt forscht und durch dieses von ihr konzipierte Experience-Programm führt. Als Wirtschaftspsychologin wird sie in ihrem Slot mit dem Titel „Leadership through Relationships“ den Blick der teilnehmenden Führungskräfte für die soften, die kulturellen Aspekte des digitalen Wandels schärfen und vermitteln, wie sie als Leader eine innovative digitale Kultur gestalten. Die Teilnehmenden werden lernen, warum es bei aller Digitalisierung doch immer auf die zwischenmenschliche Verbindung ankommt, und Reflexionsanstöße erhalten, wie sie das im Silicon Valley Erlebte und Erlernte optimal für sich nutzen können. Zudem öffnet Prof. Dr. Sabine Remdisch den Teilnehmenden ihre Netzwerke und damit eine weitere Tür in die digitale Zukunft – denn: „It’s all about Networks“ im Silicon Valley.

Leitung und Opening: Prof. Dr. Sabine Remdisch begrüßt an diesem Montagmorgen die Teilnehmenden zur LeadershipGarage Experience „Inside Silicon Valley“ 2018 an der Stanford University.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.