Im IBM Watson IoT Center: Eindrücke unserer Lounge-Location  

Am vergangenen Donnerstag führte mich mein Weg nach München. Dort schaute ich mir das IBM Watson IoT Center an, die Location für unsere nächste Lounge am 26. November 2019. Gemeinsam mit unserem diesjährigen Veranstaltungspartner IBM und den vielen spannenden Gästen und Teilnehmenden der Lounge wollen wir dann der Frage auf den Grund gehen, was es für Führungskräfte und Mitarbeitende bedeutet, wenn in Zukunft künstliche Intelligenz (KI) Bestandteil ihrer Arbeit wird.

Etage 24 im IBM Watson IoT Center: Viel Raum für unsere nächste Lounge zum Thema „Führung und KI“.

Für genau dieses Thema „Führung und KI“ ist das IBM Watson IoT Center natürlich das absolut passende Setting: Hier sitzt die geballte KI- und IoT-Kompetenz von IBM, agieren die führenden Köpfe auf den Gebieten der Künstliche Intelligenz und dem Internet of Things. Auch Konferenzen, Hackathons und Bootcamps mit Professionals und Studierenden aus aller Welt stehen ganz selbstverständlich auf der Tagesordnung.

Die Highlight Towers in München: Hochsitz des IBM Watson IoT Centers und seiner führenden Köpfe im Bereich IoT und KI.

Ich warte auf Sven Semet, HR Thought Leader bei IBM, der mich durch diesen Tag führen wird. Gerade noch Zeit genug, den bunten Mix an Besuchern und Mitarbeitenden zu beobachten, die an diesem Morgen durch den Empfangsbereich der Münchener Highlight Towers strömen. Hoch oben in diesen Türmen hat das IBM Watson IoT Center seinen Sitz.

Gäste und Themen auf hohem Niveau

Wir haben uns für diesen Tag einen straffen Zeitplan vorgenommen. Zuerst sprechen wir mit Dr. Julian Süß, Geschäftsführer von function(hr) und einer der Gäste, die unsere nächste Lounge mit ihrem Fachwissen bereichern werden. Das junge Unternehmen unterstützt HR-Abteilungen entlang des gesamten Mitarbeiterpfades mit Daten und ist somit auf den Bereich „People Analytics“ spezialisiert. Julian wird in seinem Lounge-Talk anhand eines Fallbeispiels zeigen, wie sich aus Daten hohe Fluktuationen und die entsprechenden Gründe und Maßnahmen ableiten lassen. Auch Andrea Martin, die wir gleich im Anschluss an dieses Gespräch treffen, bringt ein sehr relevantes Thema auf die Lounge-Bühne: Als Leader des Watson IoT Center München und Mitglied der Ethikkommission der Bundesregierung wird sie in ihrem Talk die ethische Seite der KI ans Licht holen.

Willkommen im IBM Watson IoT Center: Ihr Tor zur künstlichen Intelligenz und im November auch zur nächsten Lounge.

Nach diesem inspirierenden Vorgeschmack auf die Themen der Lounge bringt uns der Fahrstuhl in den 24. Stock der Highlight Towers. Und hier, hoch über den Dächern Münchens, betreten wir nun den Ort, an dem diese Lounge stattfinden und all ihren Gästen und Themen Raum und Rahmen geben wird: die IBM-Räume Northtown York und South. Von hier hat man einen unglaublichen Blick bis in die Alpen hinein – und ich freue mich darauf, dass sich dieser Weitblick schon bald auch unseren rund 150 Teilnehmenden und Gästen aus Wirtschaft und Wissenschaft eröffnen wird.

Unsere nächste Lounge lässt weit blicken: über München hinweg – und in die digitale Zukunft hinein.

Was es außerdem und im Detail bei unserer nächsten Lounge zu sehen und zu hören geben wird, können Sie vorab schon einmal auf unserer Website erkunden. Und auch darüber hinaus hält unser Programm noch einige Überraschungen bereit.

Noch können Sie sich Ihr Ticket sichern.

Hannah VergossenHannah Vergossen
Institut für Performance Management

Digitaler Fingerabdruck:
„Try out and fail fast“ – Unternehmen brauchen agile Prozesse und eine ausgeprägte Fehlerkultur um im Wettbewerb bestehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.