Leading Innovation: die LeadershipGarage-Lounge 01/2018

Rund 120 Teilnehmende trafen sich am 30. Januar zur LeadershipGarage-Lounge 01/2018 und erlebten dabei gleichzeitig ein ganz ungewöhnliches, interaktives Kongressformat: die Mitmach-Lounge.

Schnell füllt sich das Forum des neuen Libeskind-Gebäudes der Leuphana Universität Lüneburg am frühen Vormittag dieses 30. Januar 2018, und jeder neue Gast tritt sofort in die lebendige Atmosphäre ein, die diese LeadershipGarage-Lounge von Anfang an prägte und bis zur letzten Minute prägen wird. Die eintreffenden Teilnehmenden, inzwischen sind es rund 120 Personen, sind Projekt- und Netzwerkpartner, aber auch Interessierte der LeadershipGarage, die von der Leiterin Prof. Dr. Sabine Remdisch und ihrem Team zur heutigen Lounge an diesen inspirierenden Ort geladen wurden.

Das Thema der Veranstaltung ist seit Monaten klar – wie sich dieser Tag gestalten wird allerdings noch lange nicht. Denn mit „Leading Innovation – Führung in der digitalen Arbeitswelt“ setzte das Team LeadershipGarage nicht nur den inhaltlichen Schwerpunkt dieser Veranstaltung, es setzt diesen Anspruch zusätzlich in ein ganz ungewöhnliches Kongressformat um: Anders, als es der Begriff „Lounge“ vielleicht vermuten lässt, ist bei dieser Lounge nämlich jeder Teilnehmende gleichzeitig auch Mitmacher und Mitgestalter des vor ihm liegenden Innovationskongresses.

Experimentell und interaktiv: Prof. Dr. Sabine Remdisch eröffnet die LeadershipGarage-Lounge 2018.

Das erste interaktive Element finden die Gäste dann auch sogleich vor, als Prof. Dr. Sabine Remdisch die Teilnehmenden auf ihre Plätze bittet. Nach einem kurzen Intro in das Veranstaltungsthema und die heutige Agenda verweist sie auf den Karton, den jeder Gast in Händen hat und in dem sich ein beschreibbarer Kaffeebecher befindet. Paarweise wenden sich die Sitznachbarn nun einander zu, um sich in einem kurzen Austausch zu ihren jeweils innovativsten Momenten zu befragen und diesen Moment sodann auf dem Becher zu visualisieren. 10 Minuten angeregtes Murmeln und Lachen – und aus 120 leeren Tassen werden im Handumdrehen 120 „Personal Lounge-Cups“.

Die „Personal Lounge Cups“ als erstes interaktives Element der LeadershipGarage-Lounge

Und mit diesem interaktiven Elan geht es von jetzt an quer durch das intensive Kongressprogramm: Auf den Transfer der Studienergebnisse zum Konzept des Ambidextrous Leadership folgt nach kurzer Erfrischungspause ein Perspektivwechsel in die prominent besetzte Podiumsdiskussion der Unternehmenspraktiker von Airbus, Audi, Deutsche Bahn, AOK, Commerzbank und der Bundesagentur für Arbeit, auf die 90-minütige Design Thinking Session unter Anleitung der University Innovation Fellows Hannah Vergossen, Christian Otto und James Long folgen nach einem Coffee & Talk die Impulsvorträge der Kongressaussteller Playroom und IBM – und auch, was es mit den rund 100 Papierfliegern auf sich hatte, die am Schluss der Veranstaltung durch das Forum des Libeskind-Gebäudes schweben, verdient einen eigenen, ausführlichen Bericht.

Leading Innovation aus der Praxis für die Praxis: Unternehmensexperten in der anregenden Podiumsdiskussion: Jan Balcke (Airbus), Dr. Stefanie Krauß (Audi), Christian Holz (DB), Prof. Dr. Sabine Remdisch (LeadershipGarage), Maria Kösterke (AOK), Sascha Ullrich (Commerzbank), Dr. Annette Freitag (Bundesagentur für Arbeit)

Im Silicon Valley, so berichtete es Prof. Dr. Sabine Remdisch während der Podiumsdiskussion aus ihrer zweiten beruflichen Wahlheimat, will man es stets ganz genau wissen, will wissen, wie es wirklich war und ist. Im Valley fragt man daher auch nicht einfach „How are you?“, sondern „How are you, really?!“ Und in eben diesem Sinne bekamen auch die Teilnehmenden dieser Valley-inspirierten LeadershipGarage-Lounge nicht nur eine vage, theoretische Vorstellung davon, was Führung in der digitalen Zukunft bedeuten könnte, sondern einen ganz konkreten und erlebbaren Einblick in die Aspekte von „Leading Innovation“ – wie es heute schon wirklich ist und künftig Wirklichkeit werden wird.

Das experimentelle Konzept der interaktiven LeadershipGarage-Lounge ist also voll aufgegangen!

Stay connected!

Für alle, die ihre Teilnahme an der diesjährigen LeadershipGarage-Lounge noch einmal erleben möchten, und für alle, die wissen möchten, wie es wirklich war, stellen wir in Kürze einzelne Beiträge zu jeder Session in kurzen Impulsberichten  bereit und darüber hinaus einen audiovisuellen Zusammenschnitt der gesamten Veranstaltung zum Anschauen. Folgen Sie der Leadershipgarage auf Facebook, auf Twitter oder als RSS-Feed.

Die LeadershipGarage-Lounge ist eine Veranstaltung des Team LeadershipGarage im Verbund mit ihren Unternehmenspartnern und des H-STAR Institute der Stanford University als Sparringspartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.